#12von12 im Februar 2023 – Ein Tag mit gemischten Gefühlen

Birgit Nora Schaefer#12von12 | am 12/02/2023  | überarbeitet am 12/02/2023 | Min. Lesezeit | 0 Kommentare

Heute ist Sonntag. Ich kann es also langsam angehen lassen. Allerdings bin ich schon früh wach. Ich schlafe momentan nicht so gut. Mein Mann ist seit Montag im Krankenhaus und ich werde in den letzten Tagen dadurch immer sehr früh wach.

Zeit also schon für mein erstes Foto - denn heute ist #12von12.


Worum geht's bei #12von12:
  • Ein traditionelles Blogformat speziell für den 12. Tag eines jeden Monat.
  • Dieser Tag wird als Fotostrecke in Bildern dokumentiert und in einem Blogartikel als Tagesrückblick veröffentlicht
  • Bei @draussennurkaennchen werden die Blogposts gesammelt veröffentlicht. Vielen Dank für diese tolle Gelegenheit!
  • Schau dort an jedem 12. eines Monats vorbei. Es lohnt sich immer!
  • Dort findest du jeden Monat superschöne, unterschiedlichste #12von12-Blogartikel.

#01 - Wie schon geschrieben - es ist noch sehr früh, genauer gesagt 5:05 Uhr. Ich hole mir den ersten Kaffee und schlüpfe nochmals ins Bett. Wie schön - die Vögel zwitschern!


#02 - Bed Office. Ich gebe es zu, es ist eine Unsitte, aber ich arbeite gerne morgens ein bisschen im Bett. Da bin ich schon sehr kreativ und ab und zu auch recht produktiv.


#03 - Wie schön, dass ich Frühlingsblumen zu Hause habe. Der Anblick erfreut mich.


#04 - Nach ein wenig Arbeit, Frühstück und Duschen geht's zur Chorprobe. Heute sind wir bei Ladies First auf die Hunde gekommen. Kinderbesuch hatten wir schon öfter, Hunde bisher noch eher selten ...


#05 - Ludwig, der Pudel, ist ein junger Wilder und, man merkt es ihm an, noch voller Sturm und Drang, auch wenn er hier ganz ruhig und brav sitzt. Klara, die etwas gesetztere Hundedame, nimmt sich zwischendurch die Freiheit, ihren zugewiesenen Platz trotz Anweisung von Frauchen auch mal zu verlassen. Das gefällt mir richtig gut! 🤩


#06 - Ich verlasse die Probe heute früher, denn ich will Jürgen noch besuchen. Auf dem Weg vom Parkplatz ins Krankenhaus mache ich eine kurze Stippvisite in die Grabeskirche.


#07 - Ich kannte diese Kirche bisher noch nicht. Habe neulich im Dortmunder Tatort das erste Mal von ihr Notiz genommen.


#08 - Die Gedenktafeln im Inneren der Kirche faszinieren mich und strahlen Ruhe und Frieden aus. Dazwischen gibt es Bänke, auf denen man in Ruhe der Toten gedenken kann. Ein sehr besinnlicher Ort, mitten in der Stadt.


#09 - Diese vielen Krankenhausgänge sind ganz schön verwinkelt. Aber alles ist modern und schön gestaltet.


#10 - Am Ziel. Immer noch ist mein Mann mit Schläuchen verbunden ...


#11 - Wir gehen in die Lounge, wo wir uns ungestört unterhalten können. Der Kabelapparat kommt natürlich mit. Jürgen geht es aber schon wieder ganz gut. Darüber bin ich sehr froh. Ich habe mir angewöhnt, hier nachmittags immer einen Fencheltee zu trinken. Tut meinem Magen richtig wohl.


#12 - Und schon kommt das Abendessen für die Patienten und ich verabschiede mich anschließend. Bis morgen wieder, mein Lieber 💗


#Bonusfoto - Der Himmel von heute morgen!


Schön, dass du meinen Fotos und mir durch den Tag gefolgt bist.

🧡-lich

Birgit Nora


Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Weitere Artikel

12/05/2024 #12von12
12von12 im Mai 2024 – Mit dem Fahrrad durch den Muttertag
31/12/2023 Jahresrückblick
Jahresrückblick 2023 – Sorry, aber ich bin nicht traurig, dass du gehst!
12/12/2023 #12von12
12von12 im Dezember 2023 – Bücher, die mich auf meinen Weg zum Coach & Mentor wesentlich beeinflusst haben

angebot für 0 €!

4-SCHRITTE-SOs-Übung bei  Stress und Überforderung (Audio inkl. Workbook)

Mit dieser körperbasierten 4-Schritte-Übung gelingt es dir, dein Nervensystem (in ca. 20 Min.) positiv zu beeinflussen und zu regulieren - für  mehr Gelassenheit und Ruhe.